Unser Team

Wir sind qualifiziertes Fachpersonal (staatlich examiert), mit langjähriger Praxis in der medizinischen Kranken- und Altenpflege.

Geschäftsführer

Büro

Pflegepersonal

Tagespflegepersonal

Tagespflege-Fahrer

Auszubildende

Haushaltspersonal

Hausmeister

Historie

20 Jahre A u. S. Mobile Krankenpflege und Sozialdienste GmbH
12.05.1994 – 12.05.2014

Gegründet wurde unser Unternehmen als GbR am 1. Mai 1994. Die Gründerinnen waren drei Krankenschwestern. Sie waren bei einem hannoverschen Pflegedienst angestellt, der seine Tätigkeit im Raum Barsinghausen aufgeben wollte. Vor die Wahl gestellt, entweder in die Arbeitslosigkeit oder in ein Krankenhaus zu gehen, entschlossen sie sich, die nun ohne Versorgung befindlichen Patienten des Vorgängerbetriebes durch eigene Initiative zu betreuen.

Da sie die beruflichen und von den Krankenkassen vorgeschriebenen Voraussetzungen besaßen, erhielten sie am 12.05.1994 die Kassenzulassung. Durch schnelles Handeln und positiver Umstände, wurde der Vertrag mit den Pflege- und Krankenkassen kurzfristig geschlossen und die Tätigkeit konnte aufgenommen werden.

Die A. u. S. Mobile Krankenpflege hat klein als Familienbetrieb angefangen. „Wir waren drei Frauen, unseren Standort hatten wir in meinen privaten Räumen“, erinnert sich Angelika Anderson. Aber die Krankenschwester und ihre zwei Mitbegründerinnen (Ute Sedlak und Frau Sommerfeld), hatten von Anfang an einen Kundenstamm in Barsinghausen, Wennigsen und Gehrden. „An einen Fuhrpark, wie heute, war damals nicht zu denken. Wir nahmen unsere privaten Fahrzeuge und versahen sie mit Magnetschildern“, sagte Anderson.

Durch den intensiven und persönlichen Einsatz sowie die fachliche Kompetenz und Erfahrung der Firmengründerinnen, konnten schon nach kurzer Zeit gute Heilungs- und Behandlungs-erfolge erzielt werden. Dies geschah auch immer in Zusammenarbeit mit den zuständigen Ärzten. Wichtig ist und war ebenfalls ein guter Austausch mit den Angehörigen. In dem Bemühen, den Patienten nicht nur durch ganzheitliche Pflege, sondern auch darüber hinausgehende Hilfen zur Verfügung zu stellen, wurden weitergehende patientenbezogene Hilfen angeboten.

20 Jahre ist das mittlerweile her. Die Firmengründung als Gesellschaft bürgerlichen Rechts war am 1. Mai. 1994. „Bereits kurze Zeit später platzte unser Betrieb aus allen Nähten“, erinnert sich Angelika Anderson. Daraufhin kaufte sie den Altbau an der Schmiedekampstraße. Von den heute ca. 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben zwei den Anfang miterlebt. 18 Anstellte stießen zwei Jahre nach Firmengründung hinzu. Inzwischen ist auch Tochter Martina Niederstraßer in den Betrieb eingestiegen und führt ihn zusammen mit ihrer Mutter. Sie ist ausgebildete Arzthelferin und verfügt über Zusatzausbildungen, unter anderem im Pflegemanagement.

Im Jahr 2009 haben wir unsere Räumlichkeiten durch einen Neubau erweitert. Durch den nun zusätzlich gewonnen Platz, konnte eine Tagespflege eröffnet werden. Hierfür stehen 15 Plätze zur Verfügung. Diese Einrichtung liegt Martina Niederstraßer besonders am Herzen. „Unsere Senioren freuen sich sehr über das Gemeinschaftsleben Der Tag beginnt bei uns mit einem gemütlichen Frühstück in Gesellschaft. Das vielfältige Beschäftigungsangebot wird gerne angenommen und fördert Konzentration und Mobilisierung unserer Gäste, weiß Martina Niederstraßer.

Mit Errichtung des Neubaus entstanden sieben kleine Appartements. Sie ermöglichen das barrierefreie Wohnen im Herzen der Stadt. Die Appartementbewohner können den kompletten Service über Pflege, hauswirtschaftlicher Leistungen, Zubereitung der Mahlzeiten bis hin zur Betreuung mitbuchen, nur einzelne Komponenten auswählen oder völlig autark bleiben.

Pflege nach den Wünschen der Kunden, damit sie zu Hause bleiben können und sich gut betreut fühlen, Zusammenarbeit mit den Hausärzten, 24 Stunden-Rufbereitschaft und gute Beratung – das alles gehört zum Leistungskatalog. „Jeder Pflegedienst versucht, individuell zu sein, Liebe und Zuwendung zu geben und auf die Belange der zu Pflegenden einzugehen. Uns ist es in all den Jahren gelungen, das Vertrauen der zu Pflegenden und der Angehörigen zu bekommen, um gute Arbeit zu leisten. Sonst wäre der Betrieb auch nicht so stark gewachsen.

„Auf unser gutes Betriebsklima sind wir besonders stolz. Wir haben als kleiner Familien-betrieb angefangen, sind aber immer noch eine Familie. Jeder Mitarbeiter kann kommen und sein Herz ausschütten. Die Mitarbeiter/-innen fühlen sich hier gut aufgehoben. Die Atmosphäre ist menschlich und sozial, sonst könnte man die schwere Arbeit nicht leisten, das wäre nicht zu schaffen“, weiß Anderson.

Inzwischen zieht sich die Firmengründerin ein wenig zurück. Ihre Tochter wird nun mehr Verantwortung haben und ihre Ideen für die Zukunft des Betriebes einbringen.

Die Unternehmensstruktur

Unsere Firma wurde als GbR gegründet und später in eine GmbH umgewandelt. Die Anteile werden durch zwei Gesellschafterinnen gehalten. Der Betrieb beschäftigt mehr als 18 Mitarbeiter/-innen im Pflegebereich sowie für die medizinische häusliche Krankenpflege. Davon sind mehr als 10 Mitarbeiter/-innen exam. Krankenpfleger/-innen oder exam. Altenpfleger/-innen. Weitere in der Pflege ausgebildete Mitarbeiter/-innen unterstützen die Aufgaben des Betriebes als 20 – 30-Stunden-Kräfte bei der Abdeckung von Leistungsspitzen.

Der zu betreuende Patientenbestand liegt momentan bei über 150 pflegebedürftigen Menschen. Das Unternehmen ist 7 Tage in der Woche im Einsatz. Modernste Kommunikationsmittel helfen die 24-stündige, persönlich besetzte Bereitschaft zu unterstützen. So kann schnellste Hilfe auch in Notfällen geleistet werden.

Weiterhin werden im nahen Landkreis über 170 pflegebedürftige Personen, die von den Angehörigen im Hause selbst gepflegt werden, durch das Unternehmen im Auftrage der Pflegekassen betreut. Hierbei wird über den gesetzlichen Rahmen hinaus beratend Hilfe geboten, um den Beteiligten bei ihrer täglichen Arbeit erleichternde Anleitung zu geben.

Im Bereich der Hauswirtschaft sind 7 Mitarbeiterinnen in allen Bereichen des häuslichen Wohnumfeldes tätig und unterstützen ältere und erkrankte Menschen.

Der Fuhrpark besteht inzwischen aus 15 firmeneigenen Pkw´s.

Unsere Leistungen

Zum Leistungsumfang gehören alle im Kassenvertrag vorgegebenen Tätigkeiten der medizinischen und nichtmedizinischen Versorgung von Patienten und anderen berechtigten Personen sowie Leistungen für die Pflegeversicherung. Darüber hinaus werden auch Leistungen aus anderen Bereichen angeboten und erbracht. Die Abrechnung erfolgt direkt mit den Leistungsträgern bzw. bei Privataufträgen mit den Familien.

Die Leistungen im Einzelnen sind:
  • Pflege und med. Behandlungen nach Verordnungen der Krankenhausärzte entsprechend des SGB V nach §37.1
  • Pflege und med. Behandlung auf Verordnungen der niedergelassenen Ärzte entsprechend dem SGB V §37.2 als häusliche Krankenpflege.
  • Pflege von Bedürftigen auf Aufforderungen sowie Haushaltshilfe im Auftrage der Pflegeversicherungen nach dem SGB XI §36.
  • Verhinderungspflege (stunden- oder tageweise) nach SGB §39
  • Tagespflege nach SGB §41
  • Erbringen von hauswirtschaftlichen Tätigkeiten bei Erkrankung eines Familienangehörigen im Auftrage der Krankenkassen nach dem SGB V §38 als Haushaltshilfe.
  • Nachtwache und Betreuung von Menschen, die sich in besonders schweren Krankheitsverläufen befinden.
  • Durch enge Zusammenarbeit mit dem Hospizdienst „Aufgefangen“, werden als eingetragene Station Leistungen in der Palliativmedizin erbracht sowie Menschen im Finalstadium begleitet.

Darüber hinaus bieten wir weitere Leistungen im Zusammenhang der Betreuung von behinderten Menschen und Senioren in deren Wohnumfeld.

Dies sind:
  • Begleitung bei Arzt- und Behördenbesuchen.
  • Erledigung von Einkäufen oder anderen Besorgungsaufträgen.
  • Haushaltshilfen und andere häusliche Tätigkeiten, die nicht durch Sozialträger gedeckt sind.
  • Hilfe bei Anträgen zum Erlangen von Leistungen der Sozialträger.
  • Vermittlung von Leistungen, die nicht durch den Betrieb erbracht werden.
  • Kostenlose Beratung und Hilfestellung in allen Belangen rund um die Familie
  • 24-stündige Notrufbereitschaft über ein Telekommunikationssystem.
  • Schulung von Pflegepersonen und Familienangehörigen im Auftrage aller Kassen durchgeführt.

Barsinghausen im März 2015

A. u. S. Mobile Krankenpflege und Sozialdienste GmbH - Ihr Pflegedienst im Landkreis -

Galerien


Oktoberfest 2016

Oktoberfest 2016 Oktoberfest 2016 Oktoberfest 2016 Oktoberfest 2016 Oktoberfest 2016

Ausflug zum Steinhuder Meer 2016


Terrasse


Theater


Weihnachten


Frühlingsfest 2015